Informationen zum ABV:

Der Akademische Badmintonverein Zürich (ABV Zürich) wurde 1981 von einem Dutzend Badminton-Fans, die sich an Zürichs Hochschulen kennen gelernt hatten, gegründet. Im Nu hatte der neue Verein eine stattliche Anzahl Mitglieder, trat noch im selben Jahr dem Schweizerischen Badmintonverband und dem Zürcherischen Regionalverband bei und startete in seine erste Interclub-Saison. 1982 erfolgte die wichtige Aufnahme in den Akademischen Sportverband Zürich (ASVZ), dem Dachverband des Zürcher Hochschulsports. Heute zählt der ABV über 50 Aktivmitglieder und mischt seit einigen Jahren sogar mit zwei Teams im Interclub mit (3. und 4. Liga).

Dank unserer Verbundenheit mit den Zürcher Hochschulen und der Mitgliedschaft im ASVZ sind die meisten unserer Mitglieder in irgendeiner Weise mit der Hochschule verbunden, sei es als Studierende, Angestellte oder Absolventen. Der ABV ist jedoch keine geschlossene Gesellschaft, denn auch Badminton-Begeisterte aus allen Bereichen, Freunde und Bekannte sind bei uns ebenfalls herzlich willkommen!
Wir sind kein sportlich verbissener Verein mit dem Ziel sportlicher Spitzenleistungen und Erfolge.

Der Fokus der Mehrheit unserer Mitglieder liegt offen gestanden mehr bei Spiel und Spass. Allerdings will der Verein auch sportlich ambitionierten Spielerinnen und Spielern Möglichkeiten bieten und unterstützt deshalb beispielsweise die Teilnahme an der Interclub-Meisterschaft. Neben dem wichtigen sportlichen Ausgleich zu Studium und Beruf bietet der ABV natürlich auch eine Plattform, um Kontakte und Beziehungen zu knüpfen, was gerade auch für Neulinge an den Hochschulen attraktiv sein mag.

Mit unserer Mitgliedschaft im ASVZ bekennen wir uns zur aktiven Förderung des Hochschulsports. Wir unterstützen den ASVZ mit Helfereinsätzen nach Möglichkeit bei Anlässen (z.B. Badminton-Nacht, SOLA-Staffette etc.). Der ASVZ verdankt uns dies im Gegenzug mit seinem Gastrecht in der bestens gelegenen, schönen Irchel-Halle, was uns ausserdem erlaubt, die Mitgliederbeiträge auf einem attraktiven, günstigen Niveau zu halten.

Auch wenn zahlreiche Gründungsmitglieder dem ABV treu geblieben sind, herrscht bei uns reges Kommen und Gehen. Viele unserer Mitglieder verbringen bloss eine gewisse Zeit in Zürich, bevor sie sich wieder in alle Himmelsrichtungen aufmachen. Das ist positiv und befruchtend, denn es ermöglicht uns, immer wieder, neue und interessierte Mitglieder aufzunehmen, die bald zu Freunden werden!

Schau doch einfach einmal bei uns rein und lerne uns zwischen Clears, Drops und Smashes kennen! Wir freuen uns!

Bild rechts: Anspiel - volle Konzentration